And the winner is…

Die Gewinner unseres internationalen Kurzfilmwettbewerbs stehen fest! Aus fast 300 Einsendungen gab es am heutigen Abend 10 Kurzfilme zu bestaunen.
Den mit 900,- € dotierten Hauptpreis, gesponsert von der HWG gewann „Symphony No. 42“ von Rèka Bucsi (Synopsis: Basierend auf einer unkonventionellen Erzählung präsentiert Symphony No. 42 in 47 Szenen eine subjektive Welt. Die kleinen durch Assoziationen verflochtenen Begebenheiten drücken die irrationale Kohärenz unserer Umgebung aus. Die surrealen Situationen basieren auf Interaktionen zwischen Mensch und Natur.).
Die Begründung der Jury: „Durch subtile Assoziationsketten verbindet „Symphony No. 42″ surreale Episoden, deren hintersinniger Humor besticht.“ Außerdem gab es für den ersten Platz ein „monströses“ Kunstobjekt genäht von Andrea Schubert.
Den mit 700,- € dotierten 2. Platz (gesponsert von Rademacher Immobilien, dem Plan 3 e.V. und dem OK Wettin) belegte „Recently in the Woods“ von Daniel van Westen. Begründung der Jury: „Der Film erzählt mit minimalen Mitteln eine große Geschichte.“ Für Platz drei – „Forever Mime“ von Michael Visser gab es 500,- € (gesponsert von Sure Shot und dem Format Filmkunstverleih). Begründung der Jury: „Eine wortlose Balz, die vor allem durch die tonale Ebene imaginierter Wirklichkeiten überzeugt.“

Die Fachjury setzte sich aus fünf Persönlichkeiten der mitteldeutschen Filmbranche und -wissenschaft zusammen:
Dana Messerschmidt – Mitteldeutsche Medienförderung, Landesbeauftragte Sachsen-Anhalt
Margit Hartig – MotionWorks GmbH
Prof. Michaela Schweiger – Zeitbasierte Künste, Burg Giebichenstein
Daniel Herrmann – Geschäftsführer/ Künstlerischer Leiter des Werkleitz Gesellschaft e.V.
Falk Schuster – Animationsfilmemacher und Workshopleiter unseres Animationsworkshops für Kinder

Durch den Abend führte uns mit viel Witz und Charme Tobias Glufke, bekannt aus der Poetry-Slam-Szene.

Wir sagen DANKE für diesen schönen Abend. Bis gleich im LaBim!


The winning films of this year’s shortfilm competition have been selected. Tonight there were 10 films out of almost 300 submissions on screen – we would like to announce the 3 winners:
The first place goes to „Symphony No. 42“ by Rèka Bucsi (Synopsis: Based on an unconventional narrative, the Symphony no. 42 animation film presents a subjective world through 47 scenes. The small events interlaced by associations express the irrational coherence of our surroundings. The surreal situations are based on the interactions of human and nature.)! Prize: 900,-€ sponsored by HWG plus a ‚monstrous‘ object sewed by Andrea Schubert. The statement from the jury: „With subtile chains of associations „Symphony no. 42″ conglomerates surreal episodes with a hidden meaning humour.“
For the second place achieved by „Recently in the Woods“ by Daniel van Westen the prizemoney is 700,-€ sponsored by Rademacher Immobilien, the Plan 3 e.V. and OK Wettin. Jury statement: „With minimal means the film tells a great story.“
500,-€ sponsored by Sure Shot and Format Filmkunstverleih go to „Forever Mime“ by Michael Visser. Jury statement: „A wordless courtship display convincing by his tonal level of imagined realities.“

The winning films have been selected by a jury of professionals, which consisted of personalities of the local film-industry and film-studies.
[names above]

Our charismatic moderator of this evening was Tobias Glufke, known from the poetry slam scene.

We would like to thank everybody for this wonderful evening! See you in a few minutes at the festival party at the LaBim!